Beiträge

Vereine in den neuen Mainzer Bürgerhäuser nicht mehr erwünscht – Ihre Stadt Mainz

Spread the love

Kai Schütz

Bis zum heutigen Zeitpunkt,  ist die Stadt Mainz und die Bürgerhausgesellschaft den Vereinen zu bezahlbaren Räumlichkeiten in den neuen Bürgerhäuser Finthen, Hechtsheim und Lerchenberg nicht entgegen gekommen.
Stattdessen wird auf einen intransparenten Förderverein verwiesen, wie und wie hoch eine Förderung aussehen kann. Leider
wird diese Politik auch u.a. durch Herrn OB Ebling, Bürgermeister Günter Beck und der Hechtsheimer Ortsvorsteherin  Frau Herda Munoz verteidigt.
Auf der Strecke bleiben die Vereine die nicht viele Geld haben und sich nicht die horrenden Mieten in den Bürgerhäuser leisten können.
Trotz mehrfacher Interventionen von mehreren Seiten bleibt die Stadt Stur und in Zukunft wenn die Corona Kriese vorbei sein sollte, werden es viele ehrenamtliche nicht einfach bezahlbare Räume zu finden, obwohl die Bürgerhäuser durch Steuergelder finanziert worden sind.
Bevorzugt werden natürlich nur finanzstarke Unternehmen und stadtnahe Gesellschaften wie die Volkshochschule die sich über die Finanzierung keine Gedanken machen müssen.

 

 

Related articles

Umfrage zu bezahlbaren Räumen für Vereine in den neuen Bürgerhäusern?

Spread the love

Spread the loveBefragt wurden die Landtagskandidaten /innen  oder auch Mitglieder der verschieden Parteien, die für die Landtagswahlen 2021 in Rheinland-Pfalz kandidieren. Gebeten wurde um eine Stellungnahme bzgl. bezahlbare Räume für Vereine in den neuen Mainzer Bürgerhäuser (Hechtsheim, Finthen oder Lerchenberg). Die Mietpreise sind zur Zeit für die meisten Vereine nicht tragbar bzw. nicht bezahlbar. Es […]

lese mehr>>

Was passiert mit der Alten Ortsverwaltung?

Spread the love

Spread the loveHECHTSHEIM – Was passiert mit der Alten Ortsverwaltung in der Morschstraße im Ortskern am Lindenplatz? Die Nutzung des Gebäudes war nun Thema im Hechtsheimer Ortsbeirat, der zum zweiten Mal virtuell tagte. Die Freien Wähler fragten, ob neben der etablierten Stadtbücherei eine weitere Nutzung durch Dritte vorgesehen ist. „Was hat sich aus dem Ansatz […]

lese mehr>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: